Reinigung des Wasserpasses mit Oxalsäure

Der sogenannte Wasserpass ist der Bereich am Rumpf, wo sich hauptsächlich der Wasserspiegel während der Bootsliegezeit befindet.
Wird das Boot selten bewegt, ändert sich die Position der Wasserlinie am Rumpf nicht. Dort setzen sich dann gerne Algen und sonstige Rückstände an.

Kommt das Boot aus dem Wasser, ist eine breite Linie mit grünen oder dunklen Rückständen deutlich zu erkennen. Das sieht nicht besonders schön aus.
Am besten reinigt man diesen Bereich sofort nachdem das Boot an Land steht. Andernfalls vertrocknen und verhärten diese Rückstände in einigen Tagen.

Als Mittel zur Reinigung eignet sich besonders gut Oxalsäure. Das ist ein helles Pulver, was mit Wasser vermischt wird. Die maximale Mischung beträgt etwa 10 Prozent bei Raumtemperatur.
So viel wird aber bei weitem nicht benötigt. Am besten wird direkt in einer handelsüblichen Gartensprühflasche mit 1 Liter Inhalt vermischt. Handwarmes Wasser rein und ein bis zwei Esslöffel Oxalsäure. Dann gut durchrühren oder schütteln.

[adinserter name=”Navinaut Blog 1″]

Danach die hergestellte Verdünnung auf den Wasserpass direkt aufsprühen und zusehen, wie die Rückstände abfließen. Nach einigen Minuten kann mit einem Spühlschwamm unter Wasserzugabe nochmals über den Wasserpass gewischt werden.
Zu guter Letzt mit viel Wasser die gereinigten Bereiche wieder abspülen. Noch ein Hinweis. Oxalsäure greift sehr gern Zink an. Deswegen unbedingt darauf achten, dass der Trailer auf dem das Boot steht gegen die ablaufende Mischung geschützt ist.
Es soll wohl helfen, wenn etwas Tapetenkleister zur Verdünnung zugemischt wird, damit sie etwas dickflüssiger wird und am Rumpf haftet.
Aber damit konnten wir noch keine Erfahrung sammeln.

Da Oxalsäure (so wie jede Säure) sehr angriffslustig ist, sollte geeignete Schutzkleidung getragen werden. Schutzbrille und auf jeden Fall Schutzhandschuhe.
Die Säure bekommt man als Pulver im Drogeriemarkt, in Apotheken oder im Onlinehandel. Ist auch gar nicht teuer.

Beitragsbild: © 14ktgold – Fotolia
_______________________________

Törnplaner für Binnenwasserstraßen

Navinaut Newsletter

Sie möchten mehr über den Navinaut Routenplaner erfahren? Kein Problem.
Jetzt für den kostenlosen Newsletter anmelden.

Vielen Dank für Ihre Newsletter Anmeldung!